Gebäudestruktur

Unsere Einrichtung hat eine vom Landratsamt/Jugendamt festgelegte und genehmigte Anzahl an Plätzen, die wir an interessierte Eltern vergeben dürfen.

Für die Mainzwerge haben wir 12 Krippenplätze und 43 Kindergartenplätze für Kinder von 2,5 bis 6 Jahren zur Verfügung.

 

Das Haus Mainzwerge befindet sich in der Himmelreichstraße neben der Schule und ist ein ebenerdiges Gebäude. Pläne zu den Räumen finden Sie im Anhang.

 

Kindergartenbereich

Die Räume für die Kindergartenkinder befinden sich hauptsächlich im rechten Gebäudeteil.

Es gibt einen Rollenspielraum, der gleichzeitig als Gruppenraum für die Libellenkinder dient. Dort befinden sich ihre Portfolio-Ordner und Eigentumsfächer. Hier verbringen sie am Morgen die Zeit bis die anderen Räume geöffnet werden.

  • Im Rollenspielraum gibt es einen großzügigen Einbau, der zum Theater, Kaufladen, oder Friseur spielen einlädt. Außerdem gibt es hier die Möglichkeit mit Puppen und Küchenutensilien zu spielen und auch die Bilderbücher haben hier ihren Platz.
  • Im Experimentierraum verbringen alle Biberkinder die Zeit am Morgen und haben hier ihre Portfolio-Ordner und Eigentumsfächer. In diesem Raum sind Materialien zum Konstruieren und Experimentieren zu finden und es gibt einen Bereich zum Abdunkeln und einen Leucht- sowie Sand- und Matschtisch.
  • Ein weiterer Funktionsraum ist das Bauzimmer. Hier haben die Kinder die Möglichkeit mit unterschiedlichen Bausteinen die verschiedensten Bauwerke und Landschaften zu kreieren.
  • Im Atelier, das in einen Nass- und Trockenbereich unterteilt ist, können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Hier gibt es die unterschiedlichsten Materialien zum Malen, Basteln und Werken, eine Werkbank und eine große Staffelei.
  • Das Bistro ist mit einer großen Küchenzeile und so vielen Tischen und Stühlen ausgestattet, dass alle Kindergartenkinder gleichzeitig darin Platz finden können. Die Kinder nehmen hier ihre Brotzeit und das Mittagessen ein. Außerdem haben hier Tischspiele und Puzzle ihren Platz und natürlich finden hier auch Angebote im hauswirtschaftlichen Bereich statt.
  • Ein großzügiger Bewegungsraum mit Kletternetz und verschiedensten Sportutensilien rundet das Angebot der Funktionsräume ab.
  • Des Weiteren gibt es für die Kindergartenkinder einen Sanitärbereich mit kindgerechten Toiletten, Waschrinnen und einem Wickelbereich.
  •  Die Garderobenspinde befinden sich im Eingangsbereich links und bieten Platz für Jacken, Straßenschuhe, Kopfbedeckungen...
  • Ebenso im Eingangsbereich befindet sich unser Anmeldetresen, hier werden die Kinder in die Anwesenheitslisten eingetragen, können zum Essen an- oder abgemeldet werden und die Essensrechnung können Sie hier bezahlen.
  • Gummistiefel und Matsch-Kleidung können die Kinder im Schmutzfang deponieren, der sich links vor dem Gartenausgang befindet.

Der Außenbereich für die Kindergartenkinder ist optisch vom Krippenbereich getrennt. Es gibt eine Sand-/Wasserspielfläche mit Pumpe, einen Kletterbereich und eine Schaukel. Vor dem Bistro befindet sich noch eine Terrasse und es gibt einen Fahrzeugweg und Wiesenfläche

 

Krippenbereich

 

  • Der Gruppenraum für die Krippenkinder befindet sich im linken Teil des Gebäudes und besitzt einen großzügigen Bewegungseinbau.
  • Die Gruppe verfügt über einen eigenen Waschraum mit direktem Zugang. Dieser ist den Bedürfnissen von Krippenkindern mit spezieller Ausstattung, wie zum Beispiel Wickeltisch, extra kleinen Toiletten, tief gesetzten Waschrinnen und Plansch-möglichkeit, angepasst.
  • Außerdem gibt es einen Nebenraum mit Küchenzeile, in dem die Mahlzeiten einge-nommen werden. Dazwischen kann er auch als Spielbereich oder für Angebote dienen.
  • Besonders wichtig in der Krippe ist natürlich der Schlafraum. Auch dieser befindet sich gleich neben dem Gruppenraum mit direktem Zugang. Hier haben die Kinder, auch außerhalb der festen Schlafenszeit, stets die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen.
  • Im Eingangsbereich befinden sich die Garderobenspinde für die Krippenkinder. Hier ist Platz für Jacken, Straßenschuhe und Matschkleidung...
  • Auf dem Außengelände gibt es einen speziellen Krippenbereich, der optisch vom Kindergartenbereich getrennt ist. Dadurch soll vor allem den größeren Kindern deutlich gemacht werden, wo der Bereich für die „Kleinen“ beginnt und wo man besonders achtsam sein muss. Der Bereich umfasst einen Sand-, Rutsch und Schaukelbereich, sowie Wiesenfläche und einen Fahrzeugbereich.
  • Zum Abstellen von Kinderwägen und des Krippenmobils befindet sich im Eingangsbereich neben dem Windfang ein Kinderwagen-abstellraum.

Allgemeine Räumlichkeiten

  •  Im Eingang gibt es einen Spielbereich mit Theaterbühne und Ausguck, der von allen Kindern genutzt werden kann.
  • Individuelle Förderungen einzelner Kinder bzw. Kleingruppen durch Personal der Frühförderstelle, Logopäden usw. können im Förderzimmer stattfinden. Außerdem wird der Raum auch für unsere Elterngespräche genutzt.

Büro, Personalzimmer, behindertengerechtes WC, Damen- und Herrentoiletten sowie Lager- und Wirtschaftsräume vervollständigen unsere Räumlichkeiten.